Jugend- und Kinderarbeit

Unser Beitrag zur Jugend- und Kinderarbeit

In einer immer schnelllebigeren, komplexeren und leistungsorientierten Welt, bieten wir als gemeinnützige Organisation einen sozialen Beitrag für die Stadt Hamburg. Insbesondere bezieht sich dies auf:

1. Die besondere Skateboardkultur hilft den sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen sich zu entwickeln.

2. Skateparks, -kurse und -Events bieten einen geschützten Rahmen, in dem Kinder und Jugendliche frei und individuell sein dürfen. Dies bezieht sich ausdrücklich auch auf Kinder und Jugendliche mit Besonderheiten.

3. Wir unterstützen aktiv Jugendliche bei ihrer Identitätsfindung. Sie werden Teil unserer Kultur und können sich so in der Gruppe erleben und entwickeln. Dies kann und soll auch der Weg zu einer dauerhaften Selbstverwirklichung werden.

4. Wir stärken die Jugend- und Sportszene in Hamburg.

5. Wir repräsentieren und präsentieren Skateboarding in der Öffentlichkeit und als Teil des Landessportbundes sowie des HERV.

6. Wir bieten uns als kompetente Ansprechpartner für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hamburg an.

7. Wir stehen für Diversity, Inklusion, Gleichberechtigung und Feminismus. Hass, Vorurteile, Ausgrenzung, Vorurteile und Gewalt haben bei uns kein zu Hause.

Wir sind selbst Teil der Zielgruppe und teilen das Lebensgefühl mit unseren Mitgliedern auf der gleichen Ebene.

Scroll to Top